winterreifen.de

Ihr Infoportal für Winterreifen und Winterräder

winterreifen.de Logo

Reifenkauf online

Reifenkauf-Online



wichtige Hinweise zur Kennzeichnung von Reifen - unser Reifen abc

Wo finden Sie die zulässigen Reifengrößen in Ihren Fahrzeugpapieren?

Bei Fahrzeugscheinen bis 30. September 2005

Winterreifen - neuestes Profil In Ihrem Fahrzeugschein (hier blau markiert) in den Ziffern 20-23 und ergänzend in der Ziffer 33. In der Ziffer 33 ist außerdem in den meisten Fällen genau geregelt, welche Reifengröße auf welche Felgengröße montiert werden darf.

Diese Angaben beziehen sich immer auf eine werkseitige wahlweise Bereifung und sind in jedem Fall zu beachten.

Darüber hinaus sind auch andere Reifen- und Felgengrößen nach einer zusätzlichen Eintragung in die Fahrzeugpapiere zulässig. Nehmen Sie auf jeden Fall keine Umrüstungen ohne fachkundigen Rat vor. Weiterhin sind teilweise Reifenhersteller in den Fahrzeugscheinen eingeschrieben.

Hierzu gilt folgendes: Reifenfabrikatsbindungen sind seit dem 01.03.2000 nicht mehr bindend und haben nur noch Empfehlungscharakter. Davon ausgenommen sind Motorräder!

Zulassungsbescheinigung ab 01. Oktober 2005

Winterreifen - neuestes Profil In der neuen Zulassungsbescheinigung finden Sie leider nur noch eine Reifengrösse. Diese ist leider in vielen Fällen nicht einmal die Reifengrösse, mit der das Fahrzeug ab Werk ausgeliefert wird. Sie können alle zulässigen Reifengrössen auch aus dem COC-Papier (wird mit jedem neuen Fahrzeug ausgeliefert) entnehmen.

Wir empfehlen aber darüber hinaus, sich unbedingt im Reifenfachhandel zu erkundigen.


Die Kennzeichnung eines PKW-Reifens erfolgt nach folgendem Schema:

195/65R15 91H    Reifennennbreite (in mm)
195/65R15 91H    Höhen- Breitenverhältnis (in %)
195/65R15 91H    Bauart  (in diesem Fall Radial
195/65R15 91H    Felgenmaß oder Reifeninnenmaß (in Zoll) 
195/65R15 91H    Tragfähigkeitssymbol Lastindex (siehe auch Tabelle unten)
195/65R15 91H    Geschwindigkeitssymbol (Speedindex)

Lastindex Tragfähigkeit des Reifens (LI)

Der Lastindex gibt Auskunft über die Tragfähigkeit des Reifens.
Beispiel: LI 91= 615 kg

Wichtiger Hinweis!
Die Traglast des Reifens ist bei V, ZR, W und Y-Reifen abhängig von der Geschwindigkeit!

Lastindextabelle
LI kg LI kg LI kg LI kg LI kg LI kg LI kg
50 190 61 257 72 335 83 487 94 670 105 925 116 1250
51 195 62 265 73 365 84 500 95 690 106 950 117 1285
52 200 63 272 74 375 85 515 96 710 107 975 118 1320
53 205 64 280 75 387 86 530 97 730 108 1000 119 1360
54 212 65 290 76 400 87 545 98 750 109 1030 120 1400
55 218 66 300 77 412 88 560 99 775 110 1060    
56 224 67 307 78 425 89 580 100 800 111 1090    
57 230 68 315 79 437 90 600 101 825 112 1120    
58 236 69 325 80 450 91 615 102 850 113 1150    
59 243 70 335 81 462 92 630 103 875 114 1180    
60 250 71 345 82 475 93 650 104 900 115 1215    

Geschwindigkeitssymbol (Speedindex):

Das Geschwindigkeitssymbol (Speedindex) gibt Auskunft über die max. zulässige Geschwindigkeit des Reifens

Geschwindigkeitssymbol N P Q R S T U H V ZR W Y
Höchstgeschwindigkeit
(km/h)
140 150 160 170 180 190 200 210 240 >240 270 300

Achtung!

Bitte beachten Sie das nicht die im Fahrzeugschein angegebene Höchstgeschwindigkeit, sondern der bei der Reifengröße angegebene Speedindex maßgebend ist. Bei Winterreifen und allen anderen M&S markierten Reifen ist eine Geschwindigkeitsreduzierung mit geringerem Speedindex zulässig. In diesem Fall muss jedoch im Sichtbereich des Fahrers, ein gut sichtbarer Höchstgeschwindigkeitsaufkleber angebracht werden.

Bei Sommerreifen darf der bei der Reifengrösse im Fahrzeugschein angegebene Speedindex nicht unterschritten werden!

Hier noch ein paar Reifenzusatzkennzeichnungen

DA = optisch ausgemusterter Reifen
MFS = mit Felgenschutz
FR = Felgenrippe (Felgenschutz)
RPB = Rim Protection Bar (Felgenschutz)
DOT = DOT steht für das amerikanische ''Department of Transportation''
Die letzten drei Ziffern geben Auskunft über das Alter des Reifens: Demnach steht ''419'' zum Beispiel für die 41. Produktionswoche 1999. Seit dem 01. 01. 2000 werden die Bauwoche und das Baujahr eines Reifens vierstellig festgehalten. Das bedeutet, dass die letzten vier Ziffern der DOT­Nummer Bauwoche und Baujahr des Reifens vorgeben: ''1600 bedeutet also die 16. Woche 2000.
C = C steht für "Commercial" und bezeichnet Reifen mit verstärktem Unterbau und damit höherer Tragfähigkeit insbesondere für Transporter und Vans. Wird laut Fahrzeugschein ein "C"-Reifen vorgeschrieben, darf nur ein solcher verwendet werden, selbst dann, wenn andere spezielle seitenwandverstärkte Reifen über den gleichen Tragfähigkeitsindex verfügen. Ausnahme sind Sondereintragungen z.B. in Verbindung mit Umrüstungen auf Alufelgen und breiteren Reifen.
TL = schlauchlos
TT = Schlauch-Typ
reinf. = Reinforced (verstärkte Version)
XL = Extra Load (verstärkte Version)
BSS =

Black Sidewall Size (Schwarze Seitenwand)

BSW = Black Sidewall (Schwarze Seitenwand)
OWLS =

Outlined White Letter Size (Weiß umrandete Konturschrift)

OWL = Outline White Letters (Weiße Konturschrift)
WSS =

White Sidewall Size (Weiße Seitenwand)

RWLS =

Raised White Letter Size (Weißer, erhabener Schriftzug)

LT = Light Truck
P = for Passengercar (für PKW)
SUV = Sport Utility Vehicle
J = für Jaguar-Modelle
N0 = für Porsche-Modelle
N1 = für Porsche-Modelle
N2 = für Porsche-Modelle
M0 = für Mercedes-Modelle
M0 Extended = Pannenlaufreifen für Mercedes-Modelle / Reifen mit Notlaufeigenschaften
SSR = Self Supporting Runflat / Reifen mit Notlaufeigenschaften
EMT = Reifen mit Notlaufeigenschaften
RunOnFlat = Reifen mit Notlaufeigenschaften
DSST = Reifen mit Notlaufeigenschaften
M3 = für BMW M3
Vmax = Hochgeschwindigkeits-Variante, speziell für Tuning-Modelle

Ihr Infoportal für Winterreifen und Winterräder bietet Ihnen billige und günstige Winterreifen, Kompletträder und Sonderangebote
© 2010 by winterreifen.de